Märklin Dampflokomotive - BR 03.10 - Artnr. 3094
 
Vorbild
 
 
Modell
 
 
OVP
 
 
Bilder für CS2 und WDP
 
Bild für die CS-2:  
Bild für WinDigiPet:  
 
Beschreibung
 
Epoche nach NEM: 3
Artikelnummer: 3094
UVP Erscheinungsjahr: 34,90 €
Baureihe: 03.10
Bahngesellschaft: DRG=Deutsche Reichsbahn Gesellschaft
Einsatz als: Dampf-Schnellzug-Schlepptenderlokomotive
Höchstgeschwindigkeit: 140 Km/h
Gehäuse: Guss schwarz matt
Fahrgestell: Guss schwarz
Antrieb: Analog
Motor: Großer Scheiben Kollektor  Motor (LFCM=Large Flat Collector Motor)
Angetriebene Achsen: 1 und 2 Stück über Kuppelstangen
Achsenfolge: 2' C 1'
Gewicht: 581 Gramm
Länge über Puffer: 274 mm
Decoder ab Werk nein
Adresse ab Werk: keine
Funktionen der F-Tasten:
F0= F1= F2=
F3= F4= F5=
F6= F7= F8=
F9= F10= F11=
F12= F13= F14=
F15= F16=  
Variante 3094.01: Bauzeit 1970
Lok mit Betriebsnummer 03 1051

Das schwarze matte Gußgehäuse besitzt matte schwarze Windleitbleche. Die Führerstandsfenster sind mit transparenten Cellonscheiben hinterlegt
Im Führerhaus ist der Führerstand nachgebildet. Der Schornstein verfügt über eine Öffnung für einen Dampfgenerator*. Die Anschlussmöglichkeiten fehlen allerdings in der Lokomotive. Die Lokomotive besitzt ein Zweilichtspitzensignal. In der Mitte oben links befindet sich eine vernickelte Pfeife. Der Gehäuseausschnitt über den Vorlaufrädern, misst eine Länge von 17mm. Die umlaufenden Zierstreifen sind silbern, so wie das Flügelrad an der Rauchkammertüre. Alle Aufschriften sind in weiß aufgedruckt und befinden sich auf erhaben Flächen.
Das schwarze Gußfahrgestell besitzt drei Treibachsen, einen zweiachsigen Vorläufer und einen einachsigen Nachläufer. Alle Achsen sind mit roten Speichenräder ausgerüstet. Der hintere Treibradsatz wird direkt über Zahnräder angetrieben und verfügt über Haftreifen. Die vorderen beiden Treibräder werden über die Kuppelstange mit angetrieben. Das Gestänge der Steuerung ist aus vernickeltem Blech und rot hinterlegt. Das Gestänge ist mit Sprengringen befestigt. Die Vorläuferräder haben sechs Speichen. Die Puffer besitzen einen silbernen Ring und sind am Gehäuse mit angegossen. Die Lokomotive selber verfügt über keinerlei Kupplung. Das Nachläufergestell verfügt über einen Zapfen zur Verbindung mit dem Tender.
Der Tenderaufbau aus schwarzem Kunststoff besitzt 2 silberne Zierlinien. Die Betriebsnummer am Tenderende, ist in weiß auf einer erhabenen schwarzen Fläche vorzufinden. Die beiden Schlusslichter sind als Attrappen ausgeführt und silbern hinterlegt.
Das schwarze Blech-Fahrgestell zwei Drehgestelle mit jeweils zwei Achsen. Die Radsätze haben silberne Speichenräder. Der Tender verfügt über eine Kupplung vom Typ 6B. Der Tender wird über eine Art Deichsel mit Bohrung, mit der Lokmotive verbunden. Die Tenderbauart und Achsenfolge lautet 2` 2` T 34 St.
Variante 3094.02: Bauzeit 1971
Lok mit Betriebsnummer 03 1051

Ausführung wie Variante 3089.01, jedoch wurde am Vorläufer der Gehäuseausschnitt um 2 mm vergrößert und ist nun 19 mm lang.
Variante 3094.03: Bauzeit 1972
Lok mit Betriebsnummer 03 1051

Ausführung wie Variante 3094.02, jedoch wurde der längliche Gehäuseausschnitt 19 mm lang gefertigt. Über den hinteren Laufrädern, befinden sich nun längliche Gehäuseausschnitte.
Variante 3094.04: Bauzeit von 1973 - 1974
Lok mit Betriebsnummer 03 1051

Ausführung wie Variante 3094.03, jedoch wird nun das Gußfahrgestell in rot lackiert ausgeliefert. Die Gestänge sind ab nun mit Sechskantschrauben befestigt, Die Vorlaufräder besitzen ab jetzt Räder mit neun Speichen.
Variante 3094.05:  Bauzeit von 1974 - 1975
Lok mit Betriebsnummer 03 1051

Ausführung wie Variante 3094.04, jedoch bekam der Scheibenräder an die Achsen.
Die Maschine wurde nochmals von 1976 bis 1980 als Teilesatz mit der Artikelnummer 3994 ausgeliefert.
 
Verschleißteile & Ersatzteile
 
Bezeichnung Menge Bestellnummer
Haftreifen: 2 Stück 7152
Schleifer: 1 Stück 7185
Pantograph: Nicht vorgesehen! Nicht vorgesehen!
Leuchtmittel: 1 Stück 600150
Bürsten: 1 Satz 600300
Fahrrichtungsschalter: 1 Stück 208240
Schaltschiebefeder: 1 Stück 7194
Kupplung: 1 Stück 701540
Raucheinsatz: 1 Stück 7226 alternativ Seuthe Nr. 10*
 
Digitaler Umbausatz Hochleistungsantrieb (HLA) LFCM
 
Bezeichnung Menge Bestellnummer
Digitaler HLA-Motor-Umrüstsatz: 1 Stück 60944
Anker 5 polig mit 8 Zähnen: 1 Stück 210888
Motorschild: 1 Stück 210881**
Permanentmagnet: 1 Stück 210882***
Motorbürsten: 1 Satz 601460
Zylinder-Schraube 3,0 X 12 mm: 2 Stück 784810
Lötfahne als Massestützpunkt: 1-2 Stück je nach Bedarf 212230
Entstördrossel 3,9µH: 2 Stück 516520
Steckfassung für Steckbirnchen: 1 Stück 604180
Lampenhalter für Steckbirnchen (alternativ): 1 Stück 276770
Steckbirnchen 16 - 22 Volt: 1 Stück 610080
Rauchgenerator: 1 Stück Seuthe Nr. 11 alternativ Nr.12*
Hinweis zum Umbau auf HLA:

Das Motorschild kann Original, so wie es ist, nicht verwendet werden! Die Kohlenbürstenhalter müssen um 180° gedreht werden.
Siehe Foto im Kasten neben an.
Das Lokgehäuse auf der Motorschildseite, sollte vorsichtshalber abgeklebt werden um einen Kurzschluss zu vermeiden. Der Kurzschluss könnte den Decoder zerstören.
 
Unterlagen
 
Bezeichnung Download
Ersatzteilblatt: klick zum öffnen klick zum öffnen
Betriebsanleitung: Bitte hier wieder mal um eure Mithilfe, da ich eine diese nicht besitze bzw. habe.
 
*   Serienmäßig nicht vorgesehen, da die Kontaktplatte für den Dampfgenerator fehlt!
**  Das Motorschild muss umgebaut werden! Dazu siehe Umbauanleitung und kleines Foto!
*** Der Permanentmagnet muss verjüngt werden in der Stärke! Siehe Umbauanleitung!
 
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller Angaben,
so wie die Lieferfähigkeit der o. g. Ersatzteile,
übernehme ich weder eine Haftung noch eine Garantie !!!

Sollten sich Fehler eingeschlichen haben, werden diese
nach kurzer Info von Ihnen, sofort korrigiert.
Stand 2012-02-28